Tram Region Bern

FVBE spricht sich für das Projekt Tram Region Bern (TRB) aus. Der Raumbedarf auf den Tramachsen darf nicht zu Lasten des Fussverkehrs geplant werden.
Mit dem TRB soll ein, für die Stadt und Region Bern, entscheidender stadtentwicklungspolitischer Prozess für die nächsten 15 – 20 Jahre stattfinden. Zu Fuss Gehende benötigen mehr Mobilität, weniger (Strassen-) Verkehr, zahlreiche Querungs­möglichkeiten und eine Planung auf ‘Augenhöhe’.
Die zu Fuss Gehenden, die Velofahrenden, die Autos und das Tram möchten gundsätzlich auf eigenen Flächen und unbehelligt durch die andern Verkehrsteilnehmenden zirkulieren können. FVBE durfte nicht in allen Begleitgruppen Einsitz nehmen. In-Fragestellung des eisenbahnrechtlichen Verfahrens, weil dieses Ver­fahren die Strasse als eine technische Anlage beurteilt und nicht als einen öffentlichen Raum, der zudem auch sozialräumliche Funktionen übernehmen muss. Ein Fuss- und Schulwegnetzplan fehlt als Projektgrundlage. Für FVBE ist es unverständlich, dass bisher nur Zahlen vom Autoverkehr zur Verfügung stehen, Fussgängerzählungen hingegen noch immer fehlen.

EinspracheFVBE; Dokument1-Medien

zurück