Stadtentwicklung in Bern

Nutzungsmischung

07.09.2018 SBB geben Schutz von Fan-Zügen auf

18.07.2018 Marzili von Mitwirkungen überfordert

19.01.2018 «Auf dem Viererfeld bauen wir für die Bedürfnisse der Bewohner»

18.01.2018 Letztlich bleibt es eine politische Frage

17.01.2018 50 Architekten kritisieren Viererfeld-Wettbewerb

16.01.2018 SP-Grossrat David Stampfli, früherer Präsident von Pro Velo Bern, schreibt in einem Internetkommentar: «Hochinteressante Idee», diese habe das Zeug, die Diskussion um die Velobrücke zu «entkrampfen». Autos auf Velobrücke finden sogar Skeptiker «interessant»

18.12.2017 Im Viererfeld will die Stadt aus Fehlern von Brünnen lernen

15.12.2017 «Wir wollen eine Stadt für alle»

30.11.2017 «Brünnen fehlt die Urbanität»

Der ‘Alt’-Stadtplaner hat noch nicht bemerkt, dass die Ueberbauungsordnung von 1991 im Jahr 2000 angepasst wurde, unter Stadtplaner J. Sulzer. Dabei wurden 30 Prozent Gewerbe- und Dienstleistungsflächen aus dem Wohngebiet herausgenommen! Ausserdem kann er offensichtlich Gestaltung und Nutzung nicht unterscheiden. Die funktionsgetrennte Stadt, von J. Sulzer mit verursacht, will er hier wegreden.

25.10.2017 Orange Dominanz in Berns Gassen

STEK

20.07.2018 Stadt hat viele Ideen für Freiräume

Die gendergerechte, die nutzungsgemischte Stadt ist kein Thema! Mit dem STEK wird die nutzungsgetrennte Stadt intensiv weiter gebaut.

17.03.2016 Einseitige Stadtentwicklung: Immer grösserer Arbeitsplatzüberhang anstatt Wohnungen

21.09.2017 «Eine rot-grüne Bibel»

Bern-West

23.09.2017 Anwohner rüsten sich für Kampf um den Chliforst

04.05.2017 Quartiermail, Chliforst

Bund nimmt Werkstatt in Planung auf
03.11.2017 Berner Stadtrat sagt Nein zu BLS-Werkstätte Chliforst

Die BLS-Werkstätte im Westen Berns soll so gross sein, wie 21 Fussballfelder. Angesichts der Dimension des Projektes wird dieses in den Sachplan Verkehr des Bundes aufgenommen, wie kürzlich bekannt wurde. Dies hat allerdings nichts damit zu tun, ob die Werkstätte tatsächlich gebaut wird oder nicht: Es handelt sich nur um einen administrativen Entscheid. Den ganzen Artikel dazu findest du hier.

09.09.2017 Deal gescheitert: Nun geht die BLS aufs Ganze

03.09.2017 Weko schickt «Warnung» an SBB

30.08.2017 SBB offerieren der BLS die Werkstätte Biel – doch Skepsis bleibt

27.08.2017 Erpress Bern?en die SBB den Kanton

18.08.2017 Berner Regierung fürchtet teure BLS-Offensive

17.08.2017 Chliforst: SBB-Angebot als Hoffnungsschimmer

12.08.2017 Die SBB bieten der BLS einen Kuhhandel an,

12.08.2017 Die BLS-Spitze steht nun unter Zugzwang

Gesamtkredit Sanierung Marktgasse, Volksabstimmung vom 23.09.2012

Der Stadtrat hat dazu vier wichtige Anträge der PVS überwiesen. Als Kommissionssprecherin habe ich mich dafür eingesetzt:

  1. Der Anlieferverkehr muss kontrolliert und besser organisiert werden.
  2. Die Lauben sind als behindertengerechte Fusswege in den Planungsperimeter ‘Sanierung Marktgasse’ mit einzubeziehen.
  3. Die Haltestelle Bärenplatz wird z.B. mit einem Haltestellenkissen ausgestattet, auf eine ca. 60 m lange Haltekante mit Kasseler Sonderbord Plus wird verzichtet.
  4. Bei der Anschaffung von zukünftigen Trams sind die Eigenschaften und Folgen der speziellen Altstadtsituation in Bern zu beachten.

Stadtbaumeisterin

file.pdf, 21GR_Organisationsentscheid ZIMBE.pdf

Wettbewerbswesen:

Antwortvorstossfile.pdf

Öffentlicher Raum

Nutzung des öffentlichen Raumes am Breitenplatz,

Postulat ‘Alleebäume’ 45Baumfällungen_2010.pdf

Ausnützungsziffer / Bruttogeschossfläche und BewohnerInnen: fileVerdichten.pdf, fileAZ.pdf,

Erdgeschossnutzung am Beispiel Überbauung Muttachstrasse

Nutzung in Kernzonen

Gisela Vollmer.jpg

Kontakt:

Gisela Vollmer
3001 Bern
mail@raumplanerin.ch
t. +41 76 376 89 41